… den richtigen Weg finden…

 

Angeblich soll es fünfmal schwieriger sein, sich etwas Unangenehmes abzugewöhnen, als etwas Neues zu lernen.

Nutzen wir also ihre bisher gemachten Erfahrungen, Gedanken und Gefühle, ihre Vorlieben und mein Wissen, um ihren Weg zu finden.

 

Einige Inhalte, bei denen es zur Aktualisierung der angenehmen Vorerfahrungen kommt:

  • Vorhandenes Wissen aktualisieren und für die individuelle Umsetzung zuschneiden
  • Individuelle Mahlzeitengestaltung
  • Ausgewogene Mahlzeiten mit entsprechenden Portionsgrößen
  • Erweiterung des Speiseplans durch das Experimentieren mit neuen Lebensmitteln und die Neugestaltung Ihrer Rezepte
  • Umgang mit Verboten und dem „Sündigen“
  • Umgang mit „Rückfällen“
  • Sensibilisierung der klassischen Sinne durch Genuss- und Sinnestraining
  • Stärkung der Autonomie, Aufbau der Eigenverantwortung
  • Übungen aus dem systemischen Ansatz der Psychotherapie, bei dem der Mensch in Beziehung zu sich und seiner Umgebung gesehen wird 

Offensicht wird dadurch, dass jeder Weg einzigartig ist.  So wie jeder Mensch, der Ihn zu gehen bereit ist….

Viel wichtiger aber als die individuell auf Sie abgestimmten Inhalte der einzelnen Stunden ist die Form der Zusammenarbeit. Zugrunde liegt eine sehr respektvolle und einfühlsame Grundhaltung und Wertschätzung. Da ich der festen Überzeugung bin, das niemand seine Lösung besser kennt als der Patient selbst, da

  • er die Bereitschaft zur Veränderung hat
  • er alles mitbringt was er braucht
  • nur er weiß was gut für ihn ist
  • er weiß, was er will und braucht

Es geht um die Aktivierung der Ressourcen, damit der Glaube an die eigenen Fähigkeiten zu einer sinnvollen Veränderung ausgebaut werden kann. Dieses Stabilisieren ist manchmal langsam, manchmal schnell, so dass nicht nur Mut, sondern auch ein wenig Ausdauer gefordert sind.

 

Ziel einer jeden Behandlung ist eine Steigerung des körperlichen Wohlbefindens, das eine emotionale Veränderung zur Folge hat oder umgekehrt.

 

Ich freue mich sehr auf ihren Besuch!